Krise in Europa – Bericht

Eine intensive Diskussion entstand über die Frage, welche Krise in Europa vorliegt.

Dazu stellte sich zuerst die Frage, ob der Aufbau eines  europäischen Bewußtseins überhaupt mit dem Aufbau der EU einherging. Kann und soll die EU die Menschen so begeistern, wie es der Aufbau der Nationalstaaten getan hat?

Die Entstehung des Nationabewußtsein lief einher mit der Entwicklung des Kapitalismus. Aber es stellt sich die Frage, ob dieser Prozess sich entkoppelt hat. Oder ob sich nicht das Bewußtsein in der heutigen Zeit ins kleinteilige zurückentwickelt, während die Wertschöpfungsketten immer stärker grenzüberschreitend angelegt sind.

Eine Krise in Europa, die an der Widerkehr von Nationalismen, Regionalismen, ethnischen Tribalismen, Religionen, Faschismen, Marktkonformismus und Rassismus festzumachen ist, könnte dann als Krise des Bewußtseins in Europa gedeutet werden.

Schreibe einen Kommentar