Vorstandstreffen und Jahresprogramm 2018

Der Vorstand drückt seine Sorge aus, dass die einer demokratischen EU ablehnend gegenüberstehende AfD stark abgeschnitten hat. Wir weisen die Parteien in der Sondierung nochmal auf unsere in den Wahlprüfsteinen formulierten Ziele hin. Die bisherigen Ergebnisse deuten bereits auf ein freiheitliches, soziales und ökologisches Europa hin. Gesprächen mit Macron über eine demokratische EU scheint nichts im Weg zu stehen.

Des Weiteren wurde das Jahresprogramm 2018 festgelegt. Entsprechend den Mitgliederwünschen wurden die Themen Digitalisierung und (Probleme und Chancen der) Grenzgänger gesetzt. Außerdem wollen wir uns mit Transnationalität und Migration beschäftigen.

Das Ende des ersten Weltkrieges wird nächstes Jahr hundert Jahre zurückliegen. Deshalb wollen wir uns mit dessen direkten Folgen, der Friedensordnung, dem Völkerbund, und allgemeiner den langfristigen Auswirkungen auf Europa beschäftigen.

Natürlich werden aktuell auftretende Themen nicht vernachlässigt werden.

Die Versammlung wurde mit einem Grußwort an die Internationale Allianz gegen den Islamischen Staat und die Demokratischen Kräfte Syriens geschlossen, denen es gelungen ist, ar-Raqqa vom Islamischen Staat zu befreien.

Allen Mitgliedern und Lesern wünschen wir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.